Aktuelles

Erfolgreiche Weihnachtsmarktpremiere in Pankofen

 

Großen Anklang erfuhr am Samstag, 15. Dezember, der erste von der Feuerwehr Pankofen und den Hauser-Moos Schützen veranstaltete Weihnachtsmarkt. Die Organisatoren mit Schützen-Vorstand Markus Gegenfurtner und Feuerwehr Kommandantin Verena Schmid zeigten sich äußerst erfreut über die vielen Marktbesucher, die nur lobende Worte dafür hatten, wie schön der Platz vorm Schützenhaus gestaltet war.Drei festlich geschmückte Hütten, ein Zelt, in das man vor der Kälte flüchten konnte, sowie zwei überdachte "Futterkrippen" und einen Stand der Jugendfeuerwehr, die selbst gestaltete Weihnachtsdeko und Liköre zum Verkauf anbot, luden zum Verweilen ein. Auch Vize-Landrat Roman Fischer und zweiter Bürgermeister Hans Schmalhofer sowie einige Stadträte ließen es sich nicht nehmen, den rührigen Christkindlmarkt zu besuchen. Sie freuten sich ebenso über die gelungene Veranstaltung wie Kreisbrandinspektor Erwin Wurzer und Kreisbrandmeister Jürgen Kainz, die sich, wie viele andere Gäste, an den Heiztonnen wärmten. Für "innere" Wärme sorgten Glühwein und Kinderpunsch, mit deftigen Bratwurstsemmeln, heißen Wiener Würstchen und süßen Crêpes war für das leibliche Wohl der Besucher bestens gesorgt. Besinnliche Weihnachtslieder und ein paar rieselnde Schneeflocken trugen zu einer lieblichen Adventsstimmung bei.Vor allem die "Optik" des Marktes gefiel den Gästen, denn mit den rund angeordneten Hütten, den lodernden Feuerstellen rund herum und den strahlenden Lichterketten war der Markt ein Höhepunkt für den Stadtteil Pankofen. Ein Dank der Verantwortlichen ging an den Bauhof der Stadt Plattling für die Zurverfügungstellung der Stände und Krippen sowie an alle am Markt Beteiligten, die zum guten Gelingen des Abends beitrugen.

− met PNP

FF Schildthurn zu Besuch

Zu einer kleinen Bootstour von der Isarschwelle bis zur Arbinger Kurve konnten wir eine Abordnung unserer Partnerfeuerwehr aus Schildthurn begrüßen. Natürlich gehört nach einer so (körperlich) anstrengenden Tour auch eine Stärkung.

Schön, dass ihr da ward.  

Neue Tore

Die Feuerwehr Pankofen hat von der Stadt Plattling für unsere Lagerräume zwei neue Tore bekommen.

Heinz Hamperl jetzt Ehrenkommandant

 

Mit 16 Jahren tritt Heinz Hamperl der Freiwilligen Feuerwehr Pankofen bei. Er durchläuft etliche Posten, wirkt als Jugend- und Atemschutzwart. Dann schenken ihm die Kameraden das Vertrauen und wählen ihn zum Kommandanten. Damit beginnt eine Ära. 24 Jahre hat er das Kommando, leitet die Einsätze: Unfälle, Brände, Hochwasser. In der Jahresversammlung ernannte die FF Pankofen Heinz Hamperl nun zum Ehrenkommandanten, um dessen jahrzehntelanges Engagement zu würdigen, was den 59-Jährigen aber keineswegs dazu veranlasst, den Feuerwehrhelm an den Nagel zu hängen.

 

Kommandantin Verena Schmid berichtete, dass der Feuerwehrverein 54 aktive, 24 passive und neun fördernde Mitglieder zähle. Im vergangenen Jahr rückte die FF Pankofen 59-mal und damit mehr als einmal pro Woche. Heinz Hamperl kennt noch die Zeiten, als die FF Pankofen zu zwei bis drei Einsätzen im Jahr gerufen worden war. 2017 leisteten die Kameraden also 542 Einsatzstunden. Großbrände in der Innenstadt sowie in Oberpöring blieben besonders in Erinnerung. Fleiß zeigten die Aktiven bei den zahlreichen Übungen: 814 Stunden kamen dabei zusammen.

 

Nach etlichen Ehrungen kam Heinz Hamperls Moment: Neben einer Ehrenurkunde erhielt er als Geschenk ein Modell einer historischen Dampfspritze. "Die bekommt natürlich einen Ehrenplatz", sagte Heinz Hamperl auf PZ-Nachfrage. Ans Aufhören denkt der erfahrene Feuerwehrler nicht. Bis zum 65. Lebensjahr darf er noch als Aktiver bei Einsätzen helfen.− gem/chh/pz

 

Jahreshauptversammlung mit Ehrenabend

Infos

Anstehende Termine:

05.07.2019 19.00 Uhr 

 Monatsversammlung im Feuerwehrgerätehaus Pankofen

Letzter Einsatz NR: 18

14.06.2019 Brand in Gebäude Passauer Straße 

Hochwassernachrichtendienst
Hochwassernachrichtendienst