Aktuelles

Heinz Hamperl jetzt Ehrenkommandant

 

Mit 16 Jahren tritt Heinz Hamperl der Freiwilligen Feuerwehr Pankofen bei. Er durchläuft etliche Posten, wirkt als Jugend- und Atemschutzwart. Dann schenken ihm die Kameraden das Vertrauen und wählen ihn zum Kommandanten. Damit beginnt eine Ära. 24 Jahre hat er das Kommando, leitet die Einsätze: Unfälle, Brände, Hochwasser. In der Jahresversammlung ernannte die FF Pankofen Heinz Hamperl nun zum Ehrenkommandanten, um dessen jahrzehntelanges Engagement zu würdigen, was den 59-Jährigen aber keineswegs dazu veranlasst, den Feuerwehrhelm an den Nagel zu hängen.

 

Kommandantin Verena Schmid berichtete, dass der Feuerwehrverein 54 aktive, 24 passive und neun fördernde Mitglieder zähle. Im vergangenen Jahr rückte die FF Pankofen 59-mal und damit mehr als einmal pro Woche. Heinz Hamperl kennt noch die Zeiten, als die FF Pankofen zu zwei bis drei Einsätzen im Jahr gerufen worden war. 2017 leisteten die Kameraden also 542 Einsatzstunden. Großbrände in der Innenstadt sowie in Oberpöring blieben besonders in Erinnerung. Fleiß zeigten die Aktiven bei den zahlreichen Übungen: 814 Stunden kamen dabei zusammen.

 

Nach etlichen Ehrungen kam Heinz Hamperls Moment: Neben einer Ehrenurkunde erhielt er als Geschenk ein Modell einer historischen Dampfspritze. "Die bekommt natürlich einen Ehrenplatz", sagte Heinz Hamperl auf PZ-Nachfrage. Ans Aufhören denkt der erfahrene Feuerwehrler nicht. Bis zum 65. Lebensjahr darf er noch als Aktiver bei Einsätzen helfen.− gem/chh/pz

 

Jahreshauptversammlung mit Ehrenabend

Infos

Anstehende Termine:

01.06.2018 19.00 Uhr Monatsversammlung im Gerätehaus

Letzter Einsatz NR: 22

23.05.2018 Verkehrsabsicherung nach Bombenfund Industriegebiet Plattling

Hochwassernachrichtendienst
Hochwassernachrichtendienst