Unsere Vereinschronik

Chronik

der Freiwilligen Feuerwehr Pankofen

gegründet am 24.04.1886

 

 

24.April.1886              Gründungsversammlung auf Anregung des Zimmerermeisters Michael Eder aus Pankofen gleichzeitig 1.Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Pankofen.

 

                                             30 Mitglieder

 

10.Juli.1892                       Fahnenweihe Patenverein war der Turn und Feuerwehrverein Plattling Patengeschenk ein ca.70cm Langes Trinkhorn mit Messingbeschlägen

 

1896                                    Anschaffung einer Handdruckspritze

 

1905                                    Der Müllermeister Nepomuk Siebauer wird neuer Kommandant

 

1919                               Der Wagnermeister Josef Reinwald wird neuer          Kommandant

 

5.Juli.1936                    50 Jähriges Gründungsfest im kleinen Rahmen die 4 nächstgelegenen Wehren wahren zu einem Gottesdienst in der Dorfkapelle und einem würdigen Ehren Akt am Kriegerdenkmal geladen, im Anschluss führten die Wehrmänner noch eine Übung in der Gerätebedienung und im Angriff vor.

 

1. Juli.1940                   In den frühen Morgenstunden brach der Damm bei Schildtorn und das Wasser der Isar Setzte weite Teile der Gemeindefluren unter Wasser.

 

1946                              Der Landwirt Xaver Brindl wird neuer Kommandant

 

8.September.1950      Der Gemeinderat Pankofen bewilligt den Kauf eines Mannschaftswagens .Von der amerikanischen Firma Bavarian Trucking  Company München(BTC) wurde zum für damalige Verhältnisse stolzen Preis von 4.500.-DM ein gebrauchter Mannschaftswagen des Herstellers „Dodge“ erstanden

 

23.Oktober.1951         Einweihung der neuerbauten Feuerwehrhauses, welches vom Baumeister Häring und Aktiven in Hand und Spanndiensten erstellt wurde. Schlüsselübergabe durch den 1.Bürgermeister Pankofens Alois Ammer.

 

21. November.1953   Die neue Tragkraftspritze der Firma Paul Ludwig, Bayreuth mit 600L Pumpenleistung  wurde übergeben.

 

10. Juli.1954                 Hochwassereinsatz an der Isar sechs Tage lang Kämpften die Wehrleute gegen die Fluten.

 

30.Juni-

 

1.Juli.1965                    70 Jähriges Gründungsfest mit Weihe einer neuen Fahne unter der Schirmherrschaft von Landrat Heigl. Fahnenmutter des Festes war die Mühl- und  Sägewerksbesitzersgattin Aloisia Siebauer. Es beteiligten sich 50 Feuerwehren.

 

1967                              Der Landwirt Anton Bogner wird neuer Kommandant

 

9.Oktober.1970           Das neue Löschfahrzeug LF 8  vom Typ Mercedes Benz 408 wird an die Wehr übergeben

 

10. Dezember.1975    Die alte Tragkraftspritze wird durch den Kauf einer neuen TS/8 des Herstellers Metz ausgetauscht.

 

9. Juni 1985                  Für die Planung und Durchführung der 100 Jährigen Gründungsfestes mit Fahnenweihe wurde unter dem Vorsitz des 1.Kdt Anton Bogner ein Festausschuss gebildet.

 

1986                              Gründung der 1. Jugendlöschgruppe Pankofens

 

21.Juni-

 

23.Juni1986                 100 Jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe

 

1993                              Der Landwirt Heinz Hamperl wird neuer Kommandant

 

18.September 1994    Kirchliche Segnung durch Kaplan Peter Nussbaum des neuen  Gerätehauses mit 3 Stellplätzen, Abgasabsaugung, Sanitärräumen, Werkstatt und Unterrichtsraum

 

20. Oktober 1994        Am Ende einer Werksbegehung  Schenkung der Firma  Kermi eines PKW Ford Sierra der durch Eigenleistung der Wehr zum Einsatzleitwagen umgebaut und ausgestattet wurde.

 

28. Mai 1995                Segnung des eines Neuen LF 16/12 ein Mercedes Benz mit Tragkraftspritze der Fa. Ziegler mit1200-Liter Wassertank, Notstromaggregat und Lufthebersatz.

 

23.November 1995     Großbrand durch defekten Dieselmotor  bei der Firma Blieninger in Pankofen Mühle der Schaden belief sich auf rund 1,2 Millionen Mark. 50 Feuerwehrleute der Wehren Pankofen, Plattling, Pielweichs und Michaelsbuch wahren mehrere Stunden im Einsatz.

 

6.Juni 2003                   Gegen18.40 Uhr Alarmierung zu einem Wohnungsbrand bei einem Feuerwehrkameraden in der Dorfstraße

 

28. Juli 2005                 Kauf eines gebrauchten IVECO Daily Doka der in ca. 400 Arbeitsstunden der Wehrmänner zu einem Klein Alarmfahrzeug umgebaut wurde die Eiweihung fand im Zuge des Florianifestes statt mit dabei war auch die befreundete Wehr aus Schilthurn mit einer Abordnung.

 

4.Juni 2008                   An diesem Abend rückte die FFW Pankofen zum wohl größten Brand in der Geschichte Plattlings aus gegen 20 Uhr wurde im Historischen Lockschuppen am Bahngelände Feuer gemeldet in dem zur Lagerhalle umfunktionierten Gebäude lagerten Papierrollen und Holzpriketts rund 400 Einsatzkräfte aus Feuerwehren des gesamten Landkreises wahren mehrere Tage im Einsatz bis das Feuer endgültig gelöscht war. 

 

3.Juni 2013                   Auslösung des Katastrophenalarm für den Lkr Deggendorf auf grund von Starken Regenfällen hatte sich die Hochwasser Lage an Isar und Donau dramatisch angespsant

 

10.Oktober 2013         Verleihung des Bladilotalers der Stadt Plattling durch Bürgermeister Erich Schmid als Anerkennung für die Leistungen beim Jahrhunderthochwasser.

 

12.Juli 2014                  Segnung des neuen Jugendraumes durch den Feuerwehrpfarrer Godehard Wallner. Der Jugendraum entstand im lange Zeit Leerstehenden Jugendheim der ehm. Gemeinde Pankofen und wurde von den Jugendfeuerwehrlern Großteils in Eigenregie durchgeführt

 

 

 

 

Die Chronik erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Der Festausschuss hat sich bemüht, nach den lückenhaft vorliegenden Unterlagen und Protokollen sowie Überlieferungen wahrheitsgetreu zu berichten.

 

Infos

Anstehende Termine:

01.11.2017 19.00 Uhr Monatsversammlung Gerätehaus

Letzter Einsatz NR: 48

07.11.2017 VU PKW auf der BAB A92

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Hochwassernachrichtendienst
Hochwassernachrichtendienst